DSL ohne Vertragslaufzeit – Juli Angebote

Eine Übersicht über aktuelle Anbieter und Tarife für DSL ohne Vertragslaufzeit in Deutschland

Die meisten DSL-Angebote (mit Festnetz-Flat) gibt es in der Regel nur mit einer festen Vertragslaufzeit von mindestens 24 Monaten. Anschlüsse ohne zweijährige Mindestvertragslaufzeit stellen aktuell noch die Ausnahme dar. Allerdings bieten Tarife mit flexiblen Vertragslaufzeiten Ihnen als Kunde eine ganze Reihe von Vorteilen. Bei DSL ohne Vertragslaufzeit können Sie Ihren DSL-Anschluss kurzfristig oder sogar monatlich kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln. In unserer eigens für Sie erstellten Übersicht finden Sie DSL Tarife mit einer Mindestvertragslaufzeit von höchstens 3 Monaten. So gehen Sie keinen Vertrag mit unnötig langen Bindungen ein und können bei Problemen oder einem besseren Angebot jederzeit wechseln. Nach derzeitigen Stand (April 2016) gibt es insgesamt 3 Anbieter mit Tarifen für (V)DSL und Telefon ohne lange Vertragslaufzeit. Dazu gehören Congstar, O2 und 1&1. Bei der Telekom gibt es auch einen Tarif mit einer kürzeren Vertragslaufzeit, diese liegt aber dennoch bei mindestens 12 Monaten (Telekom-Tarif mit 12 Monate Laufzeit).

Besonderheiten bei DSL ohne Vertragslaufzeit

DSL ohne VertragslaufzeitBei O2 können Sie Ihren Vertrag monatlich kündigen. Im Falle einer von Ihnen ausgesprochenen Kündigung bleiben Sie also mindestens noch 1 Monate Kunde von O2 (Details zu O2 hier). Bei den O2-Tarifen ist außerdem nicht nur ein Festnetzanschluss mit Flatrate ins deutsche Festnetz inklusive. Sie haben auch eine Flatrate für Anrufe in alle deutschen Mobilfunknetze mit dabei (von Ihrem Festnetzanschluss). Somit können Sie bequem mit Ihrem Festnetz-Telefon auch Mobiltelefone anrufen und zahlen nur den Flatrate-Preis. Bei Congstar (Details zu Congstar hier) beträgt die Kündigungsfrist sogar nur 2 Wochen. In diesem Fall bleiben Sie also nur mindestens 2 Wochen weiterhin Kunde von Congstar nach der Kündigung. Bei den Tarif von 1&1 (Details zu 1&1 hier) beträgt die Kündigungsfrist 3 Monate. Hier bleiben Sie also nach Kündigung mindestens 3 Monate weiterhin Kunde von 1&1 (Mindestvertragslaufzeit dadurch gewissermaßen 3 Monate).

Bitte beachten Sie, dass bei Verträgen mit DSL ohne Mindestlaufzeit manchmal eine Bereitstellungsgebühr verlangt wird, die bei Verträgen mit 24 Monaten Laufzeit normalerweise nicht anfällt. Derzeit haben O2 und 1&1 aber Aktionen, sodass Sie aktuell bei Anschluss keine Bereitstellungsgebühr bezahlen. Der folgende Vergleich zeigt Internet- und Festnetzanschlüsse ohne Vertragslaufzeit:

Übersicht über DSL ohne Vertragslaufzeit

Anbieter
und Tarif
Tarifdetails und KündigungsfristenBereitstellungs-kosten und Hardware-PreisePreis
in Euro pro Monat
Besondere Aktionen im April
DSL ohne Vertragslaufzeit

1&1
Doppel-Flat DSL 16

  • DSL 16.000 Flatrate
  • Festnetzanschluss mit Festnetz-Flatrate
  • in dt. Mobilfunknetze für 19,9 ct/Min telefonieren
  • Kündigungsfrist beträgt 3 Monate
aktuell keine Bereitstellungs-kosten

WLAN-Router ab einmalig 49,99 Euro zzgl. 2,99 Euro pro Monat

14,99 Euro

Preis gilt für 12 Monate (180 Euro Rabatt auf den regulären Preis)
DSL ohne Vertragslaufzeit

1&1
Doppel-Flat DSL 50

  • VDSL 50.000 Flatrate
  • Festnetzanschluss mit Festnetz-Flatrate
  • in dt. Mobilfunknetze für 19,9 ct/Min telefonieren
  • Kündigungsfrist beträgt 3 Monate
aktuell keine Bereitstellungs-kosten

WLAN-Router ab einmalig 49,99 Euro zzgl. 2,99 Euro pro Monat

16,99 Euro

Preis gilt für 12 Monate (180 Euro Rabatt auf den regulären Preis)
DSL ohne Vertragslaufzeit

1&1 Doppel-Flat DSL 100

  • VDSL 100.000 Flatrate
  • Festnetzanschluss mit Festnetz-Flatrate
  • in dt. Mobilfunknetze für 19,9 ct/Min telefonieren
  • Kündigungsfrist beträgt 3 Monate
aktuell keine Bereitstellungs-kosten

WLAN-Router ab einmalig 49,99 Euro zzgl. 2,99 Euro pro Monat

19,99 Euro

Preis gilt für 12 Monate (180 Euro Rabatt auf den regulären Preis)
DSL ohne Vertragslaufzeit

O2
DSL Young

  • VDSL 50.000 Flatrate
  • Fair Use Mechanik*
  • Festnetzanschluss ohne Flat:
    Anrufe Festnetz/Mobilfunk: 22 Ct/Min
  • Kündigungsfrist: 4 Wochen
aktuell keine Bereitstellungs-kosten

WLAN-Router ab 0,00 Euro

29,99 Euro

Nur für Leute unter 26 Jahren sowie Schüler, Studenten und Auszubildende
In den ersten 3. Monaten 14,99 Euro
Bis zu 144,98 Euro sparen
DSL ohne Vertragslaufzeit

O2
DSL All-in S

  • DSL 8.000 Flatrate
  • Drosselung ab 100 GB auf 2 MBit/s
  • Festnetzanschluss inkl. All-Net-Flat (ins dt. Festnetz und in alle dt. Mobilfunknetze)
  • Kündigungsfrist: 4 Wochen
aktuell keine Bereitstellungs-kosten

WLAN-Router ab 0,00 Euro

24,99 Euro

In den ersten 3. Monaten 14,99 Euro

(statt regulär 24,99 Euro mtl.)

Bis zu 79,98 Euro sparen

DSL ohne Vertragslaufzeit

O2
DSL All-in M

  • DSL 16.000 Flatrate
  • Fair Use Mechanik*
  • Festnetzanschluss inkl. All-Net-Flat (ins dt. Festnetz und in alle dt. Mobilfunknetze)
  • Kündigungsfrist: 4 Wochen
aktuell keine Bereitstellungs-kosten

WLAN-Router ab 0,00 Euro

29,99 Euro

In den ersten 3. Monaten 14,99 Euro

(statt regulär 29,99 Euro mtl.)

Bis zu 144,97 Euro Ersparnis

DSL ohne Vertragslaufzeit

O2
DSL All-in L

  • VDSL 50.000 Flatrate
  • Fair Use Mechanik*
  • Festnetzanschluss inkl. All-Net-Flat (ins dt. Festnetz und in alle dt. Mobilfunknetze)
  • Kündigungsfrist: 4 Wochen
aktuell keine Bereitstellungs-kosten

WLAN-Router ab 0,00 Euro

34,99 Euro

In den ersten 3. Monaten 14,99 Euro

(ab 4. Monat 29,99 Euro mtl., ab 13. Monat 34,99 Euro mtl.)

Bis zu 204,98 Euro sparen

DSL ohne Vertragslaufzeit

O2
DSL All-in XL

  • VDSL 100.000 Flatrate
  • Fair Use Mechanik*
  • Festnetzanschluss inkl. All-Net-Flat (ins dt. Festnetz und in alle dt. Mobilfunknetze)
  • Kündigungsfrist: 4 Wochen
aktuell keine Bereitstellungs-kosten

Fritz!Box 7490 für 49,99 Euro

39,99 Euro

In den ersten 3. Monaten 14,99 Euro

(ab 4. Monat 39,99 Euro mtl.)

Bis zu 174,98 Euro sparen

DSL ohne Vertragslaufzeit

congstar
komplett 1 flex

  • DSL 16.000 Flatrate
  • Festnetzanschluss (Anrufe ins Festnetz für 2,9 Ct/Min)
  • Kündigungsfrist: 2 Wochen
39,99 Euro Bereitstellungs-kosten

Fritz!Box 7330 ab 49,99 Euro

24,99 Euro

Zum Angebot

derzeit keine besonderen Aktionen bekannt
DSL ohne Vertragslaufzeit

congstar
komplett 2 flex

  • DSL 16.000 Flatrate
  • Festnetzanschluss mit Festnetz-Flatrate
  • Kündigungsfrist: 2 Wochen
39,99 Euro Bereitstellungs-kosten

Fritz!Box 7330 ab 49,99 Euro

29,99 Euro Zum Angebotderzeit keine besonderen Aktionen bekannt
DSL ohne Vertragslaufzeit

congstar
komplett 2 VDSL flex

  • VDSL 50.000 Flatrate
  • Festnetzanschluss mit Festnetz-Flatrate
  • Kündigungsfrist: 2 Wochen
59,99 Euro Bereitstellungs-kosten

Fritz!Box 7360 ab 59,99 Euro

34,99 Euro Zum Angebotderzeit keine besonderen Aktionen bekannt
DSL ohne Vertragslaufzeit

congstar
komplett 2 Glasfaser flex

  • Glasfaser 100.000 Flatrate
  • Festnetzanschluss mit Festnetz-Flatrate
  • Kündigungsfrist: 2 Wochen
59,99 Euro Bereitstellungs-kosten

Fritz!Box 7360 ab 59,99 Euro

39,99 Euro

Zum Angebot

Nur in Köln, Bonn, Aachen
und Umgebung verfügbar

Alle Preise in Euro inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten. (zuletzt aktualisiert: 02.07.2016, DSL-ohne-Vertragslaufzeit.org Redaktion)

Hinweis: Trotz aller Recherche und Angebot für DSL ohne Vertragslaufzeit können sich die Preise oder der Umfang der Dienstleistung einzelner Tarif ändern. Bitte verlassen Sie sich daher nicht ohne Prüfung auf die jeweiligen Angaben. Auf der Anbieter-Seite finden Sie im Zweifel stets die aktuellen Angebote und Informationen.

* Fair Use Mechanik Zitat O2 Seite: „Mit der Fair-Use-Mechanik greift die Geschwindigkeitsreduzierung erst, wenn die Überschreitung von 300 GB bzw. 500 GB 3 Monate in Folge stattfindet. Wenn Sie also nur 1 oder 2 Monate in Folge mehr Volumen benötigen, reduziert dies nicht Ihre Geschwindigkeit. Erst nach dreimaliger Überschreitung des Volumens in Folge wird bei erneuter Überschreitung im vierten Monat und in allen Folgemonaten die Geschwindigkeit auf 2.000 Kbit/s bis zum Ende des Abrechnungsmonats reduziert“

DSL ohne Vertragslaufzeit – die richtige Alternative?

Die Nachfrage nach flexiblen Tarif-Formen steigt zunehmend, entsprechende Angebote strömen aber nur langsam auf den Markt. Üblich sind immer noch klassische Angebote mit 2 Jahren Vertragslaufzeit. Einige Anbieter offerieren mittlerweile aber auch Verträge ohne eine festgesetzte Mindestlaufzeit. Bei uns erfahren Sie, was es beim Abschluss eines Vertrages ohne Mindestvertragslaufzeit zu beachten gilt, wie der Anbieterwechsel vonstatten geht, welche Angebote für welchen Nutzer geeignet sind und warum es Sinn macht, regelmäßig einen Tarifvergleich durchzuführen und unseren Deals und News Bereich zu besuchen. Wir haben zudem die Angebote der drei Anbieter mit flexibler Vertragslaufzeit unter die Lupe genommen.

DSL ohne Vertragslaufzeit – Auf was Sie achten müssen

In unserer weiter oben angeführten Tabelle finden Sie auf einem Blick alle DSL-Angebote ohne Vertragslaufzeiten. In unserem großen DSL-Vergleich können Sie außerdem auch Verträge mit 24 Monaten Laufzeit vergleichen und nach Ihren Wünschen filtern. Bei der Auswahl der Ihnen wichtigen Features sollten Sie darauf achten, was Sie benötigen. So sollten Sie sich zunächst fragen, welche Download-Rate für Ihr Nutzungsverhalten angemessen ist. Häufig ist die „dickste Leitung“ nicht immer notwendig. So kann auch die nächst kleinere Variante schon ausreichend schnell sein und Ihnen damit schon ein paar Euro einsparen. Weiterhin sollten Sie überlegen, ob Sie eine Flatrate ins Festnetz benötigen oder auch neue Hardware. Haben Sie beispielsweise schon einen guten Router wie die Fritz!Box 7390, brauchen Sie keine zusätzliche Hardware bei Ihrem DSL-Anbieter kaufen. Konzentrieren Sie sich auf Dinge, die Ihnen bei Ihrem Anschluss wichtig sind. Weiterhin sollten Sie auf Kündigungsfristen, etwaige Regio-Zuschläge, monatliche Kosten im Vergleich zu Verträgen mit 24 Monaten Laufzeit und versteckte Kosten achten.

Welche Daten sind für einen Vergleich von DSL Verträgen ohne Mindestvertragslaufzeit sinnvoll?

Damit Sie einen effektiven Vergleich von DSL ohne Vertragslaufzeit durchführen können, benötigen Sie eine Reihe von Daten. Ein unabhängiger Tarif-Vergleich listet die wichtigsten Daten zur Unterscheidung auf. Das wohl wichtigste Kriterium ist die Bandbreite, die Sie an Ihrem Anschluss zur Verfügung haben möchten. Hier wird zwischen Download- und Upload-Geschwindigkeit unterschieden. Üblich im DSL-Bereich sind bis zu 16.000 Kbit/s Download-Geschwindigkeit und 1.000-2000 Kbit/s Upload. Durch neue Techniken wie VDSL, Kabel oder Glasfaser sind noch weit höhere Geschwindigkeiten möglich. Haben Sie einen passenden Tarif gefunden, ist als nächstes wichtig, mit dem potentiellen Anbieter zu sprechen und abzuklären, welche Geschwindigkeit an Ihrem Wohnort realisierbar ist und welche Zusatzkosten noch auf Sie zukommen können. Damit wären wir beim zweiten wichtigen Aspekt, dem Preis. Neben den monatlichen Fixkosten, die bei jedem Vertag anfallen, gilt es auch zu prüfen, welche Zusatzkosten auf die zukommen können, z.B. für Regio-Zuschläge, wenn Sie in einem schelcht ausgebauten Gebiet wohnen, für Hardware (WLAN-Router usw.) und Einrichtungs- bzw. Bereitstellungsgebühren für den Anschluss. Auch diverse Boni und Sonderzahlungen müssen einberechnet werden.

Wie läuft der Anbieterwechsel ab?

Im Prinzip ist der Anbieterwechsel sehr einfach, unabhängig davon ob Sie DSL ohne Vertragslaufzeit oder mit haben, wenn Sie ein paar Punkte beachten. Zunächst müssen Sie prüfen, sofern aktuell ein Vertrag besteht, wann dieser regulär ausläuft und wie lange die Kündigungsfrist bei Ihrem Anbieter ist. Der klassische DSL-Vertrag läuft 24 Monate und verlängert sich nach Ablauf ohne vorherige Kündigung automatisch um weitere 12 Monate. Die Kündigungsfrist für so einen klassischen Vertrag beträgt erfahrungsgemäß mindestens 3 Monate vor Ablauf. Ihre Kündigung muss also vor diesen 3 Monaten eingegangen sein, damit sich Ihr Vertrag nicht selbstständig verlängert. Die Informationen finden Sie entweder in Ihren Vertragsunterlagen, in den AGB Ihres aktuellen Anbieter oder Sie erfragen die Daten telefonisch bei Ihrem Anbieter. Führen Sie die Kündigung selbst durch, wurde schon des öfteren bereichtet, dass es zu Problemen beim Wechsel kommen kann. Daher ist es empfehlenswert, vor Ablauf der Kündigungsfrist einen neuen Anbieter auszuwählen und diesen mit dem Wechsel zu beauftragen. Der neue Wunschanbieter führt dann die Kündigung für Sie durch und übernimmt die Formalitäten für Sie. Ihre vorhandene Hardware (Router etc.) ist möglicherweise nur gemietet und muss nach Ablauf des Vertrags an den Anbieter zurückgegeben werden. Diese Information bekommen Sie ebenfalls bei Ihrem aktuellen Anbieter. Zum Teil sind in manchen klassischen Tarifen auch noch Zusatztarife dabei, die teilweise andere Laufzeiten haben. Auch dies sollten Sie mit Ihrem alten Anbieter klären. Weitere Infos zum Anbieterwechsel finden Sie hier.

Sinn und Unsinn von Flatrate-Angeboten

Bei Flatrate-Angeboten müssen Sie sich Gedanken über Ihr Nutzungsverhalten machen. Generell gilt: Eine Internet-Flatrate ist immer sinnvoll. Zudem sind uns auch derzeit keine rein Volumen-basierten Internet-/DSL-Tarife bekannt. Bei einem Telefonanschluss gibt es durchaus Tarife ohne Flatrate in das deutsche Festnetz. Hier kommt es dann auf Ihr individuelles Telefonier-Verhalten an. Nutzen Sie meist das Handy für Telefonate und telefonieren kaum von Zuhause aus, macht eine Festnetz-Flatrare für Sie wenig Sinn. Häufig sind die Angebote jedoch so gestrickt, dass Sie ohne Festnetzflat kaum Vorteile haben, sodass diese meistens sowieso mit inklusive ist, ob Sie wollen oder nicht.

Regelmäßiges Vergleichen ist sinnvoll

Für Sie als Verbraucher macht es Sinn, stets auf dem neusten Stand bei den Internettarif-Angeboten zu sein und daher häufig Vergleiche vorzunehmen, welche Tarife mit DSL ohne Vertragslaufzeit es aktuell gibt. Viele Anbieter passen ihre Tarife regelmäßig an oder starten Neukunden Aktionen, um Marktanteile zu gewinnen. So gibt es oftmals große Rabatte oder mehr Leistung bei den einzelnen Tarifen. Um dies nicht zu verpassen, raten wir Ihnen zu einem regelmäßigen Vergleich, insbesondere dann wenn Sie bald wechseln möchten und die Kündigungsfrist hierfür näher rückt. Wichtige Änderung, neue Tarife und vieles mehr erfahren Sie in unserem Newsletter, der 1-2 mal pro Monat erscheint.

Anbieter 1&1

1&1 (Details zu 1&1 DSL ohne Vertragslaufzeit) bietet bei DSL ohne Vertragslaufzeit nur Doppel-Flats an, das heißt, Sie bekommen immer Internet- und Festnetz-Flat im Paket. Bei 1&1 können Sie aus 3 verschiedenen Geschwindigkeitsstufen wählen. Zur Auswahl stehen Bandbreiten von 6000, 16.000 und 50.000/100.000 Kbit/s (Upload jeweils 512, 1024 und 10.000 Kbit/s). Mit der Festnetz-Flat können Sie rund um die Uhr kostenlos in das deutsche Festnetz telefonieren. Die vorgestellten Verträge gibt es ohne feste Vertragslaufzeit, können auf Wunsch aber auch mit 24 Monaten Laufzeit abgeschlossen werden. Bei 1&1 ist zu beachten, dass die Kündigungsfrist bei den Verträgen ohne feste Laufzeit auch bei 3 Monaten liegt. Insofern kann man sagen, dass die 1&1 Verträge eine Mindestlaufzeit von 3 Monaten haben. Für den WLAN-Router wird ein Einmalbetrag und Versandkosten fällig. Der monatliche Grundpreis der Verträge steigt nach 24 Monaten.

Anbieter Congstar

Der Internet-Anbieter Congstar (Details zu Congstar DSL ohne Vertragslaufzeit) bietet nach unseren Kenntnissen ausschließlich Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit an. Unterschieden werden die Tarife Congstar komplett 1 und Congstar komplett 2. Der komplett 1 enthält eine DSL-Flatrate mit bis zu 16.000 Kbit/s Download. Gespräche ins Festnetz werden minutengenau abgerechnet für 2,9 Cent pro Minute. Beim komplett 2 ist eine Internetflatrate und eine Festnetz-Flatrate ins deutsche Festnetz enthalten (eine sogenannte Doppelflat). Es werden 3 Geschwindigkeiten angeboten: 16.000 Kbit/s (DSL), 50.000 Kbit/s (VDSL) und 100.000 Kbit/s (Glasfaser). Außerdem sind diverse Zusatzdienste buchbar, die monatlich gekündigt werden können, z.B. Flat International 1 und 2 (verschiedene Zonen) oder auch Sicherheitspaket. Bei Congstar fällt derzeit eine Bereitstellungsgebühr an, die zum Endpreis hinzugerechnet werden muss. Die Hardware ist zum Teil kostenlos zu erhalten, eine Fritz!Box kostet aber Aufpreis. Die Kündigungsfrist liegt bei 2 Wochen zum Monatsende.

Anbieter O2

O2 (Details zu O2 DSL ohne Vertragslaufzeit) gehört ebenfalls zu den weniger Anbieter, die DSL ohne Vertragslaufzeit anbieten. Die Verträge können zum Monatsende mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen gekündigt werden. Leistung und Preise ähneln den Laufzeitverträgen mit 24 Monaten.

Zusammenfassung DSL ohne Vertragslaufzeit

Es bleibt festzuhalten: DSL ohne Vertragslaufzeit ist flexibel, kann aber auch etwas teurer sein als die klassischen Varianten. Sie als Kunde müssen hier entscheiden, ob Ihnen Flexibilität einen etwaigen Mehrpreis wert ist. Sie müssen überlegen, welche Komponenten der Tarife Sie benötigen, z.B. eine Festnetz-Flatrate. Ein Vergleich ist in jedem Fall ratsam und sinnvoll. Wollen Sie die DSL-Tarife ohne Vertragslaufzeit auch mit Tarifen vergleichen, die längere Vertragslaufzeiten haben, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf unseren großen DSL-Vergleich zu werfen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Einige der Vor- und Nachteile von DSL ohne Mindestvertragslaufzeit – Welche Vor- und Nachteile gibt es für Sie

Tipps zu Wechsel und Kündigung – Was es beim Wechsel und bei der Kündigung zu beachten gilt

DSL Vertragslaufzeit Check für Sie – Wie lange laufen die DSL Verträge üblicherweise

Einige Alternativen zu DSL – Was gibt es noch für das Zuhause Internet

DSL Tarife ohne Vertragslaufzeit – Welche Anbieter bieten kurze Vertragslaufzeiten

DSL Speedtest – Finden Sie heraus, wie schnell Ihr Anschluss ist

Der DSL Vergleich – Unser großer DSL Vergleich mit allen Laufzeiten